Comments:
Posted by Roman on 12/07/2011 - 10:03 PM
Ich bin fassungslos, wütend und bin froh, dass ich in Deutschland lebe, dem Land der Erneuerung. Deine Beispiele zeigen, dass auch eine Demokratie auch menschenfeindliche Züge bekommen kann. Das Schlimme ist, dass die Menschen sich für diese unchristliche Menschenfeindlichkeit entschieden haben und solche Figuren wie Bill Clinton, Bush oder andere gewählt haben.
Posted by M. on 12/08/2011 - 01:40 AM
Meiner bescheidenen Meinung nach ist der Haupt-Unterschied zwischen den USA und Europa in dieser Sache, dass die Amerikaner so extrem rechts sind. Und damit die Unterschiedlichkeit der Menschen betonen (bis hin zum Häftling als Untermenschen) im Gegensatz zur von Linken eher betonten Gleichheit der Menschen. Warum die US-Amerikaner so rechts sind, weiss ich nicht. Eine weitere Frage ist, warum die Amerikaner offensichtlich absurde Gesetze billigen, wie von Ihnen dargelegt. Man kann ja für harte Gesetze sein, aber teilweise sind die Regeln ja in sich unlogisch. Deren Akzeptanz muss noch einen weiteren Grund haben.
Posted by Jummy on 12/08/2011 - 09:57 AM
Einem erwachsenen Mann ist es grundsätzlich zuzumuten seine Pflichten zu kennen. Wenn also für Lappalien drakonische Strafen verhängt werden, muss ich mich entsprechend verhalten. Insofern gilt auch die Regel „hart, aber gerecht". 10 Jahre Haft für einen nicht angetretenen Alkoholtest sind trotzdem pervers.
Posted by Christiane on 12/08/2011 - 05:24 PM
Da fehlen mir die Worte... aa bekommt man ja Angst in die USA zu reisen...
Posted by Anna H. on 12/08/2011 - 09:10 PM
Das amerikanische Rechtssystem hat nichts mehr mit Recht und Gerechtigkeit zu tun,wie es grundsätzlich der Fall sein sollte. Aber das sieht man auch schon an der Vielzahl der merkwürdigen Gesetzen,die man zunächst als vermeintlichen Witz hält,so abstrus wie sie sind. Es ist traurig zu sehen, wie das einst so wunderbare und magische Amerika nicht nur auf rechtlicher, sondern vielmehr auf menschlicher Ebene an Magie und Souveränität verloren hat und stetig verliert. Das Wesentliche, der Mensch und vorallem die Menschlichkeit, ist auf der Strecke geblieben. Weiterhin viel Kraft! Sie können auf meine Unterstützung bauen!
Posted by Frank B. on 12/10/2011 - 10:22 PM
Einfach nur Unglaublich was sich in diesem ach so "FREIEM" Land abspielt ! Sie können auf meine Unterstützung weiterhin bauen !
Posted by Kritiker on 12/11/2011 - 11:17 PM
Dabei stellt sich aber die Frage, ob die geschilderte Situation wirklich auf die gesamten USA zutrifft, oder ob es hier Unterschiede zwischen den Bundestaaten gibt. Ich meine mich zu erinnern, dass es bei der Inhaftierungsrate erhebliche Unterschiede gibt. Genau so wie manche Bundesstaaten konservativer sind, als andere.
Posted by Barbara on 12/13/2011 - 08:29 AM
Hallo Jens, ich lese regelmäßig Ihre Blog-Einträge, Sie schreiben wirklich sehr spannend! Sehr gut hat mir auch Ihr Buch gefallen "Ein Tag im Leben des 179212". In dem Buch hat man jede Menge über das Leben in einem US-Gefängnis erfahren können. Sie schreiben in Ihren Blogs sehr viel über das amerikanische Rechtssystem - verständlicherweise, weil es Sie sehr beschäftigt. Aber könnten Sie auch etwas mehr über Ihr Leben im Gefängnis schreiben? Z. B. wie verbringt man die Advents- und Weihnachtszeit dort? Gibt es die Möglichkeit für Inhaftierte, einen Weihnachtsgottesdienst zu besuchen? Ihnen alles Gute - ich drücke Ihnen die Daumen, dass es mit einer Haftüberstellung nach Deutschland doch noch klappen wird. Beste Grüße, Barbara
Posted by F. Hase on 12/13/2011 - 03:40 PM
"Dabei stellt sich aber die Frage, ob die geschilderte Situation wirklich auf die gesamten USA zutrifft" - Für mich spielt das keine Rolle; selbst wenn solche Szenarien sich "nur" in einem einzigen Bundesstaat abspielen würden, wäre das für mein Empfinden genau ein Staat zu viel.

Post comment
Name
 *
Email Address

Message
(max 750 characters)
*
* Required Fields
Note: All comments are subject to approval. Your comment will not appear until it has been approved.