Comments:
Posted by Buchfreund on 10/19/2011 - 10:31 AM
Es ist in der Tat paradox, dass die Amerikaner die Freilassung ihrer Landsmännin in Italien bejubeln und gleichzeitig in ihrem eigenen Land in der Mehrheit z.B. die Abschaffung der Bewährung 1995 befürworten. Ob es Amanda Knox wohl irgendwann selbst bewusst wird, dass es ein großes "Glück" war, dass das Verbrechen in Italien, Europa begangen wurde. Wäre es in ihrer Heimatstadt Seattle begangen worden, würde sie jetzt im Gefängnis sitzen und wahrscheinlich für lange Zeit dort bleiben. Ob die jubelnden Amerikaner diesen Gedankengang irgendwann vollziehen werden ?
Posted by Jimmy on 10/19/2011 - 10:36 AM
Ich nahm immer an, dass Herrn Herrn Söring die Entwicklungen in den Fällen der "West Memphis Three" und Amanda Knox motivieren würden. Offenkundig ist dies nicht der Fall. Ich hoffe, dass Herr Söring schnellst möglich zu einer anderen Einschätzung kommt.
Posted by Jurist on 10/19/2011 - 11:12 AM
Ich bin sehr froh, auf DIESER Seite des Atlantiks zu leben!
Posted by Jenny on 10/19/2011 - 12:19 PM
Lieber Jens, gestern abend war ich auf Deiner Homepage und habe die Ankündigung über den heutigen Blog gelesen. Ich konnte es heute morgen nicht abwarten meinen Computer hochzufahren und sofort loszulesen. Ich habe so ziemlich jede von Dir verfasste Zeile gelesen, ich weiß, daß Deine Worte unter die Haut gehen. Was aber heute morgen mit mir geschah, darauf war ich nicht vorbereitet. Mit dem letzten Wort Deines Blogs B60 - "Auf der anderen Seite des Abgrunds - Amanda Knox und ich" spürte ich, wie die Tränen in mir hochstiegen. Ich spürte all Deinen Schmerz, die Ohnmacht, die Hilflosigkeit, und Hoffnungslosigkeit, die Wut und den Hass. Ich spürte alle Deine Gefühle beim lesen Deiner Worte.
Posted by Jenny on 10/19/2011 - 12:21 PM
Jens, bitte gib nicht auf zu kämpfen, auch Du wirst Tränen der Freude vergießen und ich werde Dir dabei zusehen, denn ich werde da sein wenn Du am Flughafen in die Empfangshalle kommst und von Deinen Freunden empfangen wirst, genau wie Amanda Knox. Ich glaube fest an diesen Moment und wünsche mir, dass Du jetzt, beim Lesen meiner Worte, meine Gefühle spüren kannst, nämlich Hoffnung, Glaube und Zuversicht. Ich bin voller Zuversicht, dass auf Dich ein Leben in Frieden wartet. Halte durch, es sind nicht mehr viele Meter Deines langen Marathonlaufs. Es sind sicherlich die schwierigsten aber sie müssen gelaufen werden. Ich brauche Dir nicht mehr Kraft wünschen, weil ich weiss, dass Du sie hast, die Kraft für die lächerlichen ein paar Meter...
Posted by Helmut on 10/19/2011 - 03:24 PM
Jens, ich kann mich den Worten von Jenny nur anschließen. Auch ich spürte beim Lesen deines Textes starke Gefühle in mir, Trauer, Wut aber auch Hoffnung. Ich kann nicht glauben, dass dein Zustand nicht änderbar ist. Ich glaubte vor 1986 an die sichere Kernenergie, vor 1989 an die ewige deutsche Teilung, vor 2001 dass Terroristen "nur" verkorkste Einzetäter sind, vor 2003 an den ewigen Saddam, vor 2011 and den ewigen Mubarak und den ewigen Ghadafi... Nichts ist so beständig wie die Veränderung! Und ich bin felsenfest davon überzeugt, dass sich auch bei dir etwas ändern wird; und das wird einfach nicht mehr lange dauern.
Posted by Helmut on 10/19/2011 - 03:25 PM
... Aber auch ich bin ehrlich und muss auch zugeben, dass ich manchmal Zweifel habe, insbesondere wenn ich an den CO2-Ausstoß, Israel+Palästina oder aber an Somalia oder Nordorea denke... Jens, bleib' bitte weiterhin stark und mutig und halte durch!
Posted by Jupp on 10/19/2011 - 08:29 PM
Was wurde aus der Suche nach dem vermeintlichen Dritten am Tatort? Aus den Privatermittlern? Aus den Hinweisen, dass angeblich ein Mitglied des deutschen Unterstützerkreises eine Spur nach dem "dritten Mann" aufgetan hatte? Ich, für mich, möchte keine mitleidseregenden Blogs. Auch keine Beschwerden. Ich möchte helfen, aber nur wenn ich sicher sein kann.
Posted by Sandra on 10/19/2011 - 11:48 PM
"Die West Memphis Three hatten Johnny Depp, Eddie Vedder und die Dixie Chicks als Fürsprecher, Amanda Knox hatte U.S. Außenministerin Hillary Clinton und U.S. Senatorin Maria Cantwell." Wäre Amanda nicht die beste Führsprecherin für Jens? Kennt sie/ihr Umkreis den Fall? Wenn sich der Trubel gelegt hat, sollte man alles daran setzen sie zu kontaktieren, in irgendeiner Form ihre Aufmerksamkeit auf den Fall zu lenken. Die Parallen zwischen ihr und Jens müssen sie einfach berühren und vl. könnte sie in irgendeiner Form positiv Einfluss nehmen?
Posted by Mitleserin on 10/20/2011 - 03:17 PM
@Sandra: Ich wäre vorsichtig mit der Annahme, dass Amanda Knox eine gute Fürsprecherin für Jens (oder sonstwen, der für ein Gewaltverbrechen verurteilt worden ist) wäre. Es könnte doch sein, dass Stimmen laut werden, die sagen "Klar, die eine davongekommene Mörderin versucht einem anderen Mörder rauszuhelfen". Fürsprecher müssen Menschen sein, die absolut über jeden Zweifel erhaben sind (Johnny Depp und Hillary Clinton sind ja nie auch nur in der Nähe eines Mordverdachts gewesen...).
Posted by www.Deprifrei.twoday.net on 10/24/2011 - 01:49 AM
Ich habe in der letzten Zeit öfters über das Wort Gefängnis nachgedacht. Gefangen war ich auch, auch wenn meine Mauern unsichtbar waren. Meine Depressionen haben mich auch über ein Jahrzent eingesperrt. Die Folge waren soziale Isolation, kaum Freude am Leben und ich habe keine Liebe erlebt. Ich war wie sie auf der Suche nach einem Schlüssel in die Freiheit. Die Meditation half mir diesen Gefängnismauern zu entkommen. Ihr Schlüssel zur Freiheit liegt natürlich außerhalb der Mauern. Das ist wohl der Unterschied zw. uns.
Posted by ramon on 10/24/2011 - 05:31 PM
ich finde auch,das man kein Mitleidsblog braucht,sondern wahrheitssuche. aber sämtliche diskussionen,die offen Fragen zb über Elisabeth Haysom aufwerfen scheinen hier wohl zensiert zu werden.Vielleicht werde ich das mal anderswo im Netz offen diskutieren.
Posted by Hausmeister on 10/24/2011 - 05:53 PM
@ ramon: Wie kommen Sie darauf, dass zensiert wurde??? Das ist natürlich nicht der Fall. Wir schätzen das offene Wort und die kritische Reflexion. Fühlen Sie sich willkommen, eine solche Diskussion zu starten.
Posted by St. Martin on 10/24/2011 - 09:17 PM
Hallo Jens, Heute habe ich das erstemal deinen Blog gelesen, bzw. mich mit deinem Lebenslauf befasst. Doch gehen mir einige Fragen durch den Kopf, auf die ich keine Antwort finden kann. Wieso hast du damals deine Freundin geschützt? Sowas kann man nicht damit entschuldigen, dass du erst 18 Jahre alt warst. Ich meine jemand kommt zu dir und beichtet dir einen Mord... "EINEN MORD". Da dreh ich mich um und geh weg ohne etwas zusagen. So etwas ist für mich unvorstellbar. Auch mit dem Gedanken diplomatische Immunität zu haben, stell ich mich vor kein Gericht und schütze jemanden bezüglich einens Mordes! Dennoch hast du meine volles Beileid. Werd dein Blog jetzt regelmässig lesen. Gruss Martin PS: Kann Jens die Kommentare überhaupt lesen ???
Posted by Ich on 10/24/2011 - 09:23 PM
@St. Martin: Bzgl. dem Geständnis und der Beziehung zu Elizabeth können Sie am besten Blog B36 lesen. Jens hat auch an vielen anderen Stellen darauf Bezug genommen. Ja, der Freundeskreis sendet Jens die Kommentare ausgedruckt zu.
Posted by St. Martin on 10/24/2011 - 11:14 PM
Hallo, @Ich: Danke für den Hinweis. Ich habe mir den Block B36 durchgelesen und muss sagen, dass die Analyse von Jens gegeüber seiner Freundin sehr weitgreifend, vertieft und selbstbewusst ist. Das mag bestimmt daher kommen, dass er viele Bücher über das Thema Boderliner gelesen hat und selber in der Situation war. Es gib mir die Antworten die ich gesucht habe, dennoch lässt mein Kopf schütteln nicht nach. Ich erlaube mir hier kein Urteil, das wäre dumm und nicht im Ansatz gerechtfertigt. Ich muss Jens zustimmen, dass er ein unglaubliches Durchhaltevermögen hat, wovor ich sehr viel Respekt habe! Du lässt mich mein Leben etwas neu begreifen und dankbarer machen. Danke
Posted by www.Deprifrei.twoday.net on 10/25/2011 - 12:04 PM
Als ich mich das erste Mal mit 23 verliebte, da konnte ich mit diesen Gefühlen nicht wirklich umgehen. Liebe macht sehr blind und wenn die Frau damals gebeten hätte, dass ich sie schützen soll, vielleicht hätte ich die selbe Dummheit begangen. Mit 18 oder 19 ist die Persönlichkeit noch nicht wirklich ausgereift, daher gibt es in Deutschland ja auch die Jugendstrafe bis 20. Das Gehirn ist nach meinem Wissen erst zwischen den 15 und 25 Lebensjahr ganz ausgereift. Jugendliche und junge Erwachsene haben auch eine schlechtere Impulskontrolle. Durch mangelnde Impulskontrolle lässt man sich auch eher zu dummen Taten verleiten. Je älter Menschen sind desto vernünftiger handeln sie, weil das Gehirn wie auch der Mensch eine Reife entwickelt haben.
Posted by Buchfreund on 10/25/2011 - 12:10 PM
"Du lässt mich mein Leben etwas neu begreifen und dankbarer machen. Danke". Eine Erleuchtung kurz vor dem Martinstag; wenn das kein Wunder ist.

Post comment
Name
 *
Email Address

Message
(max 750 characters)
*
* Required Fields
Note: All comments are subject to approval. Your comment will not appear until it has been approved.